Meine online Poker Erfahrungen mit Pokerstars (Sascha, 39)

Unsere Poker Empfehlung

9.5/10 Punkte

88 Euro kostenlos

Viele Fische, schlechte Gegner

20 Millionen Kunden

Jetzt bei 888 Poker spielen >>
Mit dem Pokern angefangen habe ich vor einigen Jahren bei bwin. Bin dann aber doch mit etwas Erfahrung, wie die meisten etwas professionelleren Pokerspieler, bei Pokerstars gelandet. Derzeit lebe ich in Spanien und spiele vorwiegend Texas Hold’em Poker und Omaha bei pokerstars.es. Im Hinblick auf die Anzahl Spieler, der Turniere und der Cash Games, ist Pokerstars für mich einfach der beste Anbieter im Netz. Auch das Gameplay ist schnell und flüssig. Über Optionen kann man sich seinen Tisch und Sitzplatz nach Belieben konfigurieren, was sehr praktische Funktionen für den Spieler sind.

Die meiste Zeit spiele ich daheim am PC über die Pokerstars-Download-Software und in letzter Zeit auch häufiger über mein Smartphone mit der Pokerstars App. Unterwegs spiele ich auch, aber nur wenn ich eine ruhige Minute habe.

Strategie beim Poker

Die Strategie beim Poker kann man nicht von Anfang an festlegen. Sie ist spielabhängig, nicht nur von den Karten, sondern auch von den Gegenspielern und Positionen, die ein Spieler am Pokertisch einnimmt. Sicherlich spielt auch Glück beim Pokern eine große Rolle. In der Regel spiele ich aber als tighter und aggressiver Spieler. Meine Spielweise in Cash Games weicht von meinem Turnier Poker etwas ab. Hier versuche ich zu Anfang immer möglichst viele Chips einzufahren und Hände zu spielen, bevor die Blinds hochgehen. Diese Strategie geht natürlich nicht immer auf, aber wenn, ist sie sehr effektiv, um die bezahlten Plätze bei Pokerturnieren zu erreichen. Zu den richtigen Pokerstrategien gibt es sehr viele Websites im Internet. Ich habe sehr viele Tutorials über Poker gelesen, bis ich meinen heutigen Level erreicht habe.
Bei meinen Strategien und Training hilft mir die Software Pokeroffice, die mein Spielverhalten in Echtzeit auswertet und mir Fehler aufzeigt. Cash Games und Turniere können getrennt analysiert werden. So kann ich mich selbst weiter optimieren. Diese ist mir auch beim Omaha spielen eine große Hilfe, wenn es um die Wahrscheinlichkeitsberechnung geht. Generell ordne ich Omaha schwieriger ein als Texas Hold’em, da es mehr Poketcards und Kombination beim Spieler und den Gegnern geben kann.

Um Poker zu trainieren kann man auch um Spielgeld spielen. Allerdings wird das von den meisten anderen Spielern nicht besonders ernst genommen, so dass man mit ständigen All-Ins zu kämpfen hat, die in regulären Echtgeldspielen eher seltener vorkommen. Anfänger sollten auf jeden Fall am Anfang mit Spielgeld üben und die Regeln lernen.

Cash Games, Turniere, Zoom, Sit and Go

Ich spiele sowohl Cash Games, also Poker um Geld, als auch Turniere und Zoom Tische. An Cashgames und Turnieren habe ich bei Pokerstars bisher ca. 350.000 Hände gespielt. Das mag viel klingen, andere Profis haben dazu im Vergleich bis zu 1 Millionen Hände gespielt. Ich spiele am liebsten an Tischen mit 6 bis 9 Spielern. Headsup Cash Games (1:1) und Sit and Go mag ich eigentlich weniger spielen.

Wenn die Zeit es zulässt bevorzuge ich Turniere, da ich mich für einen Turnierspieler halte. Bei Turnieren waren meine Erfolge auch bisher besser, als bei den Cash Games.

Höhe der Beträge

Meine Einsätze bei den Spielen Texas Hold’em und Omaha variieren, je nachdem was ich an Budget zur Verfügung habe.

  • Cash Games 0,10-0,25 Euro (Blinds), 0,50 Euro/1,00 Euro (Blinds)
  • Zoom Games 0,10-0,25 Euro (Blinds)
  • Turniere 1 bis 20 Euro

Das sind eigentlich meine Standards beim Poker, die ich spiele. Zwischendurch spiele ich auch mal höhere Cash Games oder teurere Turniere, kommt immer darauf an, wie meine Bankroll aussieht. Früher habe ich eine Menge Texas Hold’em Freerolls zur Übung gespielt.

Ausgeglichene Gewinne und Verluste

Derzeit heben sich meine Gewinne und Verluste gegenseitig auf. Nach guten Gewinnphasen erfolgen immer noch kleinere Rückschläge, die eine konstant ansteigende Bankroll verhindern. Das liegt aber auch an meiner risikofreudigen Spielweise. Ich arbeite noch daran einen bestimmten Level zu halten.

Bei Turnieren habe ich mehrere Final Tables erreicht und bin auch in den bezahlten Plätzen zu finden. Derzeit spiele ich allerdings etwas weniger wie gewohnt. Mit meinen Erfolgen bin ich noch nicht zufrieden, es fehlt mal ein großer Turniersieg. Ich arbeite jedoch weiter an mir und verbessere mein Spiel, damit die Gewinne bald mal viel mehr werden als meine Verluste.

Wie ich es mit Einzahlungen und Auszahlungen mache

Um Einzahlungen bei Pokerstars zu tätigen, verwende ich in der Regel meine Kreditkarten oder Paypal. Ich finde Kreditkarten aber am besten, da die Zahlung einfach schneller geht und man seine Daten im Kassenbereich hinterlegen kann. Ab und zu zahle ich auch mit einem Reload-Bonus bei Pokerstars ein. So bekomme ich zwischen 10-30% Extra auf meine Einzahlung. Dafür gebe ich im Kassenbereich einfach den Reload-Bonus Code ein.

Für Auszahlungen nutze ich bei Pokerstars mein Bankkonto. Die Auszahlung dauert in der Regel 3-7 Werktage und ich habe bisher noch nie Probleme gehabt. Bei der ersten Auszahlung habe ich meinen Personalausweis gefaxt, um mich bei Pokerstars zu authentifizieren.

Meine Meinung zu online Poker

Poker ist nicht nur ein Spiel, sondern auch eine Sportart. Das Pokerspielen sorgt schon alleine durch Gewinne und Verluste für eine ganze Menge Emotionen. Dazu kommt natürlich noch der Funfaktor und die ständige Spannung, die im Spiel herrscht. Wer Poker spielt muss damit leben auch Verluste einzufahren. Man kann aber auch genauso gut happy mit seinen Gewinnen sein. Das ist eine Erfahrung, die ich als Spieler auch machen musste. Oft sind es schon wirklich kleine Fehler oder ein geschickter Tiltversuch des Gegners, die dazu führen, dass man das Spiel verliert.

Emotionen haben im Poker eigentlich nichts zu suchen, das ist auch der Grund, warum die meisten professionellen Pokerspieler keine Regungen zeigen. Wer ein guter Pokerspieler werden will, der muss viel üben. Am Anfang habe ich mich sehr oft geärgert und war der Meinung ich müsste nach einem bestimmten System spielen. Bestimmte Karten habe ich dann immer gefoldet. Heute sehe ich Poker ganz anders, als zu meiner Anfängerzeit und die für das Spiel negativen Emotionen sind wesentlich weniger geworden. Erfahrungen die jeder Pokerspieler sammeln muss.

Erfahrungsbericht geschrieben von Sascha M., 39 Jahre, wohnhaft in Südspanien

Wo Poker spielen?

ZockerErfahrungen.com empfiehlt:

   

www.888poker.com

* 88$ No Deposit Bonus (keine Einzahlung notwendig)
* Sofortspiel möglich (Download möglich, aber nicht erforderlich)
* Sicher und fair spielen: 888 ist an der Börse von London kotiert
* Über 20 Millionen registrierte Nutzer können nicht irren

3 Gedanken zu “Meine online Poker Erfahrungen mit Pokerstars (Sascha, 39)

  1. 888 Poker…folgendes zu dem Raum:Ich spiel(t)e gerne auf 888….Was jedoch auffiel,es sind in den freerolls immer mindestens 30 Multiaccounts vertreten, dumme, mit nur einer geänderten Nummer….Beispiele kooki22 kooki33 kooki44 kooki55 usw bis 88…500400300200 500400300205 500400300206,ethore03 ethore20 ethore33 ethore55. Alle gleiches Land, im gleichen Turnier. Hab dieses 888 mehrfach gemeldet und es passiert..NICHTS!! Die Multis sind immer noch alle aktiv… Klar kann man sagen, wenn sie gewinnen müssen sie ihren Ausweis in Kopie vorlegen…aber was ist mit den Spielern, die rausgeworfen werden von den Multis in Turnieren?? Die hätten laut Regeln gar nicht fliegen können, weil Multiaccounts ja verboten sind.Und das Geld was Multis erspielen wird einfach mit Spieler zu Spieler Überweisung an einen „guten“ Account gesendet, von daher ist das Argument „man muss Ausweiskopie vorlegen“ fürn Popo…Die Liste dummer (gleicher name,geänderte nummer) Multis ist nach 4 tagen suchen in den 6 min Spielpausen auf über SECHSHUNDERT angestiegen! Für mich ist 888 ein Treffpunkt von Betrügern, und die Inhaber interessieren sich keinen deut dafür!

  2. Ihr seid alles Opfer die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen. Denkt, dass ihr auf diese Art reich werdet, anstatt hart zu arbeiten und euch Reichtum zu verdienen. Mal ganz davon abgesehen, dass ihr niemals damit reich wertet ihr verdammten Versager. Allein dass es eine Seite wie diese gibt – ekelhaft.

    1. Da wundert man sich, warum es denn Besucher mit einer solchen Einstellung gibt.
      Abgesehen davon ist unser Standpunkt, dass die meisten hier vorgestellten Spiele Glücksspiele sind, und dort ist klar dass man auf lange Sicht nicht gewinnen kann.
      Bei Poker ist das anders – hier spielt das Können langfristig eine Rolle. Allerdings ist die Varianz bei Poker dermassen hoch, dass man schon sehr viele Spiele spielen muss, um seinen „tatsächlichen“ ROI zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *