Meine Erfahrungen im online Devisenhandel bei Plus500 (Alex, 32)

Forex Broker Empfehlung

9.4/10 Punkte

Handel mit CFDs auch auf Kryptowährungen

Handel sofort im Browser

Seriöser und sicherer Anbieter mit >1 Million Kunden

Jetzt bei Plus500 traden >>

(80.5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

 
Hallo, mein Name ist Alex, ich komme aus Köln und bin 32 Jahre alt. Ich arbeite als Produktmanager in einer kleinen Firma und die Arbeit hat mir eigentlich immer Spaß gemacht.

Neben meiner Arbeit und meinem Hobby, dem Fußballspielen, habe ich mich bereits seit meiner Jugend schon immer für die Finanzwelt interessiert. Oft habe ich es bereut, nach dem Abitur kein Wirtschaftsstudium begonnen zu haben. Vor allem Aktien fand ich schon immer besonders spannend und so kam ich auf die Idee, im Internet zu recherchieren welche Möglichkeiten es gibt, auch ohne Studium im Finanzsektor Fuß zu fassen und mit Aktien zu handeln. Ich unterhielt mich auch mit einem Arbeitskollegen über das Thema und er gab mir den Tipp, mich näher mit dem Thema “Forex Trading” zu beschäftigen. Nicht nur laut seinen Erfahrungsberichten brachte dieses System tolle Gewinne ein, auch viele Menschen in Foren berichteten von einem tollen zusätzlichen Gehalt, dass ihnen das Traden einbrachte.

Zudem berichteten mehrere Personen begeistert von der Möglichkeit, automatisiert handeln zu können und auf diese Weise ganz nebenbei fast im Schlaf Geld zu verdienen.

Natürlich war ich nun skeptisch und dachte mir, ob das denn wirklich alles so einfach sein könnte und warum dann nicht viel mehr Menschen diesen Weg gehen, um ihr Glück beim Online Trading zu versuchen.

Das Thema ließ mich dennoch nicht los und ich beschloss es einfach mal mit einem geringen Einsatz selbst zu versuchen, bevor ich mir längere Gedanken über das Funktionieren dieses Systems machte. Vor allem das Handeln mit Devisen schien mir nach einiger Recherche und dem Tipp meines Freundes ganz meinen Anforderungen zu entsprechen und obwohl ich keinerlei Trading Erfahrung besaß, begann ich mich weiter in die Thematik einzulesen. Dabei stolperte ich über das Buch „Inside Forex“, dank dem ich nicht nur viel über das Thema Forex Trading lernen konnte, sondern ich fühlte mich nach der spannenden Lektüre endlich bereit, meine ersten Versuche beim Traden zu wagen.

Ich machte mich auf die Suche nach einer Internetplattform, auf der ich meine ersten Schritte in diesem Business machen konnte. Dabei stieß sich auf den Anbieter Plus500. Was mich hier überzeugte war, dass man bei Plus500 neben Devisen auch mit Rohstoffen oder Aktien handeln kann und der Internet Broker zu einen der ältesten und erfolgreichsten weltweit zählt. Ich dachte mir, dass sich so viele Kunden nicht irren können und es bestimmt einen Grund haben würde, warum so viele Menschen bei Plus500 ihr Geld investieren. Ein weiterer Punkt, der mich absolut begeisterte war, dass ich bei der Eröffnung des Tradingkontos damals ein Guthaben von € 25 geschenkt bekommen hatte, dass sich sofort verwenden konnte. Es war daher anfangs nicht notwendig, eigenes Geld einzuzahlen. Doch was soll ich sagen, dieses Geld war schneller weg als gedacht. Im Gegensatz zu anderen Internetbrokern reicht es bei Plus500 allerdings einen Mindestbetrag von € 100 einzuzahlen und schon kann es weitergehen mit dem Handeln. Das macht sich dann auch und schon bald konnte ich erste kleine Erfolge einfahren.

Die ersten Trades – Erfolge und Verluste liegen oft nah beieinander

Die Aufregung, nachdem ich das erste Mal Geld eingesetzt hatte und den Kurs beobachtete, kann ich kaum in Worte fassen. Ich war unglaublich aufgeregt und obwohl es nicht um viel Geld ging, fühlte ich mich wie vor einer Prüfung, von der meine weitere berufliche Karriere abhing. Das liegt natürlich vor allem daran, dass ich schon immer gehofft hatte, auf diesem Gebiet Fuß zu fassen und mein Geld im Finanzhandel zu verdienen. Um das Risiko zu minimieren, hatte ich mich zur Sicherheit für die Stop Loss Order entschieden, die meine Verlustchancen begrenzte. Dennoch war ich unfassbar aufgeregt und nach 15 Minuten war es dann endlich soweit: ich konnte meine erste Position schließen und einen kleinen Gewinn einfahren. Meine Gefühle, die mich zu diesem Zeitpunkt durchströmten waren einfach fantastisch. Von da an war ich begeistert und konnte es kaum erwarten, meine nächste Position zu setzen. Das führte allerdings dazu, dass ich unachtsam wurde und auch die ersten Verluste folgten daher auf dem Fuße. Ich musste lernen, dass man Geduld haben muss, wenn man risikoarm und auf Dauer erfolgreich Traden möchte.

Nach einigen kleinen Verlusten wurde ich vorsichtiger und schon bald konnte ich einen größeren Gewinn verbuchen, der es mich erlaubte, mir eine schöne Uhr zu kaufen, von der ich schon lange geträumt hatte. Zwar waren meine Trading Erfahrungen noch immer begrenzt, aber sie schienen bereits zu reichen, um kleinere Gewinne machen zu können. Kurze Zeit später sah es jedoch wieder anders aus: die Kurse verhielten sich meiner damaligen Erfahrung zufolge absolut sprunghaft und nicht nachvollziehbar. Einige Verluste führten dazu, dass mein Budget tatsächlich aufgebraucht war. Ich dachte bereits daran mit dem Traden endgültig aufzuhören, doch die Euphorie des Anfangs sollte sich bald wieder einstellen.

Nach dem Regen kommt Sonnenschein: mit neuer Motivation zum Erfolg

Ich sprach mit meinem Freund über meine negativen Erfahrungen und das ich darüber nachdenken würde, komplett mit dem Forex Trading aufzuhören. Er sagte zu mir, dass absolut jeder diese Erfahrung machen muss und es wichtig ist, um mehr Erfolg zu haben und besser zu werden. Er berichtete mir von seinen eigenen Erfahrungen und wie lange bei ihm anfangs gedauert hatte, bis er größere Erfolge einzufahren konnte. Dennoch gab er nicht auf und mittlerweile wusste ich ja, wie erfolgreich er damit gewesen war. Ich beschloss also der Sache doch noch eine Chance zu geben und einfach mehr zu üben, bevor ich mich wieder an das Handeln wagen würde. Zu diesem Zweck besorgte ich mir weitere Bücher und eröffnete ein Demo-Konto, mit dem ich ohne echtes Geld zu investieren weitere Erfahrungen sammeln konnte.

Nachdem ich mich sicherer fühlte und mich zudem mehr mit dem Thema Devisenhandel sowie Risikomanagement auseinandergesetzt hatte, zahlte ich erneut etwas Geld auf mein Konto ein. Statt € 100 beschloss sich nun etwas höher zu gehen und € 250 auf mein Konto bei Plus500 einzuzahlen.

Der Neustart gelang und obwohl ich anfangs kleine Verluste machte, konnte ich doch mit meinem eingezahlten Geld weiter traden. Ich muss sagen das diese Situation für mich ausschlaggebend war, denn wäre es anders gewesen und ich hätte wieder Geld einzahlen müssen weiß ich nicht, ob ich drangeblieben wäre.

Ich nutzte jede Chance, um weiter zu lernen und analysierte jeden einzelnen abgeschlossenen Trade auf Fehler meinerseits und aktuelle Trends. Ich legte mir ein Notizbuch zu, in dem ich meine Beobachtungen notierte und versuchte herauszufinden, bei welchen Devisen ich am erfolgreichsten bin und warum. So kam ich drauf, dass es mir besser gelingt, einige wenige Trades zu eröffnen und diese im Auge zu behalten, da ich so meine Chancen erhöhte, diese mit Gewinn zu schließen oder zumindest nur sehr kleine Verluste zu machen. Ich achtete nun mehr darauf, bereits vor einer Investition nachzuvollziehen, ob ein Kurs gerade stark schwankte oder eher stabil blieb.

Seit dieser Zeit gelingt es mir nun bereits seit neun Monaten, immer wieder Gewinne einzufahren und auf diese Weise habe ich mir ein attraktives Nebengehalt aufgebaut. Nach und nach handle ich auch mit größeren Summen und wer weiß, vielleicht habe ich in ein paar Jahren wirklich die Möglichkeit, nur von dieser Leidenschaft zu leben. Es macht auf alle Fälle sehr viel Spaß und der eine oder andere zusätzliche Urlaub ist dank dem lukrativen Verdienst jetzt ebenfalls drin.

Ich kann es nur jedem empfehlen, mit dem Forex Trading zu beginnen: Es macht unheimlich viel Spaß, ist aufregend und mit etwas Geduld und Übung stellt es auch kein großes finanzielles Risiko dar. Ganz im Gegenteil, ich hab noch nie so gerne wie in den letzten neun Monaten auf meinen Kontoauszug gesehen.

 

Erfahrungsbericht verfasst von Alex, 32 Jahre, aus Köln

Wo handeln?

ZockerErfahrungen.com empfiehlt:

   

www.plus500.de

* Kostenloses Demo-Konto zum risikolos austesten
* Trading von CFDs auf Forex, Aktien, Rohstoffe und Indizes
* Neu auch mit CFDs auf die bekanntesten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Neo, Ripple, IOTA, Monero etc.
* Handel im Browser (kein Download notwendig)
* Plus500 Ltd ist im Hauptmarkt der Londoner Börse kotiert
* Plus500UK Ltd ist von der Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert. Britische Finanzaufsichtsbehörde FCA-Registernummer: 509909.
* Resultate aus der Vergangenheit garantieren keine zukünftigen Gewinne

(Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. 80.5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *