Von der Sportwettenbar zu online Sportwetten (Richard, 32)

Unsere Sportwetten Empfehlung

9.3/10 Punkte

Sofort (ohne Download) wetten

100% Bonus bis 100€

Jetzt bei 888sport wetten >>
Mein Name ist Richard, ich bin 32 Jahre alt und lebe bereits seit 2 Jahrzehnten in der schönen Hansestadt Hamburg. Meiner Leidenschaft für Sportwetten gehe ich jetzt schon seit über 3 Jahren nach, wobei ich meine ersten Erfahrungen mit diesem Zeitvertreib in einer Sportwettenbar in Hamburg gemacht habe. Ohne große Vorstellungen über die Sportwetten habe ich die Bar damals mit meinen Freunden besucht und vergleichsweise wahllos kleinere Wetten zum Spaß abgeschlossen. Wie zu erwarten war, verlor ich den Großteil dieser Sportwetten und selbst bei den Wetten, die ich durch reines Glück gewinnen konnte, erhielt ich lediglich kleine Gewinnbeträge. Trotz dem dass ich die meisten Sportwetten verloren hatte, merke ich schon damals im Kreis meiner Freunde, wie mir das Wetten immer mehr Spaß gemacht hat. Ich mochte vor allem das Risiko und den Aspekt, dass das Anschauen der jeweiligen Sportevents nach dem Abschluss einer Wette weit interessanter war als ohne diesen Zusatz. Nachdem meine Freunde und ich die Sportwettenbar verlassen hatte, verspürte ich immer wieder das Bedürfnis mich näher mit diesem Thema zu beschäftigen. Somit dauerte es nicht lange, bis ich im Internet nach passenden Anbietern für mein neu entdecktes Hobby suchte und mich mit einem Konto auf den jeweiligen Seiten anmeldete.

Bei welchem Onlineanbieter habe ich gute Erfahrungen mit den Sportwetten gemacht

Ich habe viele Erfahrungsberichte von anderen Kunden durchgelesen, um mir ein Bild der ganzen Sportwettenanbieter zu machen. Somit entschied ich mich bei meinen ersten Wetten für die Webseite von „SportingBet“. Hier fand ich mich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase vergleichsweise schnell zu Recht und konnte die ersten Wetten platzieren. Der Unterschied zu meinen Erfahrungen in der Sportwettenbar war, dass ich mich vorher genauer über die jeweiligen Sportevents informierte. Somit konnte ich gezielter die jeweiligen Wetten abschließen, die für mich eine bessere Gewinnchance versprachen. Auch wenn der Großteil der Wetten weniger erfolgreich war, konnte ich in meiner Anfangszeit viel Erfahrung sammeln, um immer erfolgreicher zu wetten.

Nachdem ich gut ein halbes Jahr bei „SportingBet“ angemeldet war, verspürte ich die Lust nach etwas Abwechslung und meldete mich bei „bet365“ an. Hier hatte ich durch meine gesammelten Erfahrungen dann schnell die ersten Erfolgserlebnisse, wobei einige Wetten durchaus gut für mich ausfielen. Durch diesen Erfolg angespornt platzierte ich zeitweise pro Woche bis zu 30 Sportwetten. Zudem kam es in meiner Zeit bei „bet356“ dazu, dass ich nicht mehr nur an meinem heimischen Computer die jeweiligen Spiele abschloss, sondern auch die mobile Version von dem Sportwettenanbieter auf meinem Smartphone nutze. Somit konnte ich im Zug (auf dem Weg zur Arbeit) wetten oder auch bequem auf der Couch sitzen und somit keine Wette verpassen. Mittlerweile habe ich mir, mit dem Geld von einem größeren Wettgewinn, ein Tablet zugelegt und nutze kaum noch den Computer um die Sportwetten zu platzieren.

Nachdem ich wiederum fast 6 Monate bei „bet365“ angemeldet war, wechselte ich zu dem nächsten Sportwettenanbieter im Netz. Hierbei handelte es sich um „Tipico“ bei dem ich nun schon seit fast zwei Jahren angemeldet bin. Dieser Anbieter entspricht genau meinen Vorstellungen und bis jetzt verspüre ich nicht mehr das Bedürfnis, wieder den Anbieter zu wechseln. Vor allem die mehr als große Auswahl an Sportarten und Liegen sagt mir bei diesem Anbieter zu.

*** Hier klicken und 100 € Gutschein für Tipico Sportwetten erhalten ***

Die Entwicklung meiner Wettstrategie und meine größten Gewinne

Wie ich bereits aufgeführt habe, wurden von mit besonders am Anfang die Sportwetten ohne großes Können oder Wissen platziert. Dementsprechend schlecht vielen meine Gewinnchancen und eigentlichen Geldgewinne aus. Je mehr ich mich aber mit dem Thema der Sportwetten beschäftigte, umso mehr erfuhr ich über mögliche Strategien für Sportwetten, wie die „Progressions Wettstrategie“ oder die „Systemwetten Strategie 3 aus 5“, um nur zwei Beispiele zu benennen. Nachdem ich mich umfangreich über die Strategien informiert hatte und sicher fühle dieser selber ausführen zu können, versuchte ich alle Arten einmal aus. Hierbei nutze ich recht kleine Wettbeträge, um meine möglichen Verluste zu gering wie möglich zu halten. Besonders gut gefällt mit dabei, Kombinationswetten auf Favoriten abzuschließen. Hierbei recherchiere ich mittlerweile über das Internet pro Woche 3 bis 4 gute Wetttipps bei den Favoritenspielen. Bei der Recherche achte ich besonders darauf, welche Form die Favoriten und selbstverständlich auch die Gegner aufweisen. Dies ist recht einfach zu ermitteln, wenn ich mir die Ergebnisse der letzten 3 Spiele der jeweiligen Mannschaften anzeigen lassen. Anschließend platziere ich Kombinationswetten mit einer Mindestquote von 1,5 auf die Mannschaft, die meiner Meinung nach gewinnen wird oder die meisten Punkte erzielt und so weiter. Selbstverständlich nutze ich des Öfteren auch noch andere Strategien, kehre aber immer wieder zu der Favoriten-Kombiwette zurück.

Mit dieser Wettstrategie konnte ich bis jetzt meine größten Gewinne einstreichen, die mitunter bei bis zu 400 Euro lagen. In den meisten Fällen liegt mein Gewinn aber deutlich niedriger und bewegt sich zwischen 40 und 120 Euro pro Woche. Es gibt aber auch immer wieder schlechte Tage, an denen einfach nichts klappen will, so erst letzte Woche. Hier musste ich durch eine größere Anzahl von falsch platzierten Wetten, insgesamt einen Verlust von 125 Euro hinnehmen. An solchen Tagen ist es entsprechend schwer, eine Motivation für das weitere Wetten zu finden, jedoch packte mich bis jetzt immer wieder die Lust, und sobald die ersten Gewinne erzielt wurden, waren die gemachten Verluste schnell vergessen. Um dabei meine Risiken so gering wie möglich zu halten, habe ich mir für jede Woche ein Limit von maximal 100 Euro für das Wetten gesetzt. In den meisten Fällen bleib ich jedoch unter 80 Euro. Um dabei eine schnelle Ein- und Auszahlung nutzen zu können, verwende ich bei meinem jetzigen Anbieter „Tipico“ die Zahlungsvariante „Skrill“. Mit dieser habe ich gute Erfahrungen gemacht und will sie auch in Zukunft weiter nutzen.

Meine Motivation für die Sportwetten im Internet

Interessanter bei mir ist, dass meine Hauptmotivation für die Sportwetten im Netz nicht die Möglichkeit ist, Geld gewinnen zu können. Vielmehr motiviert mich die ganze Vorbereitung, um dann die richtigen Wetten platzieren zu können. Es macht mir dabei sehr viel Spaß, die unterschiedlichen Mannschaften zu vergleichen, mir die jeweiligen Spiele anzuschauen und dann eine entsprechende Entscheidung zu treffen. Die Geldgewinne, die ich dann durch eine gute Recherche erhalte, bestätigt mich darin, meine Strategie weiter zu verfolgen und mich weiterhin so anzustrengen. Schwieriger ist es meine Motivation aufrechtzuerhalten, wenn ich mal wieder verloren haben sollte, was zum Glück in den letzten Monaten nicht mehr so häufig der Fall ist. In diesem Fall nehme ich mir eine Auszeit von den Sportwetten und versuchte zwei oder drei Tage gar nicht mehr über die Wetten nachzudenken. Nach dieser kurzen Auszeit fällt es mir dann wieder einfachen, mich erneut mit den Sportwetten zu beschäftigen. Bis jetzt war ich noch nie an einem Punkt angekommen, an dem ich gesagt habe, dass ich komplett mit den Sportwetten aufhören möchte. Dieses Hobby ist zu einem Teil von meinem Leben geworden, den ich nicht mehr missen möchte und somit so schnell nicht wieder aufgeben werde.

 
Erfahrungsbericht geschrieben von Richard M., 32 Jahre, aus Hamburg

Wo Sportwetten setzen?

ZockerErfahrungen.com empfiehlt:

   

www.888sport.com

* Top-seriöser Anbieter
* Sofort spielen (kein Download erforderlich)
* Gebührenfrei wetten
* 100% Bonus bis 100€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *